Ein Familienbüro für Steglitz-Zehlendorf

Ein Kind zu bekommen ist großartig – aber auch anstrengend. Und vielen Eltern bereitet nicht nur ein schreiendes Kind schlaflose Nächte, sondern auch die vielen Fragen, die sie haben. Das schreiende Kind können nur die Eltern beruhigen – aber bei den Fragen, die sie haben, kann ihnen der Bezirk helfend zur Seite stehen.

Schon jetzt gibt es viele tolle Unterstützungsangebote im Bezirk – vom Erstbesuch des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes über diverse Gruppenangebote bis hin zu persönlicher Beratung. Doch viele dieser Angebote sind überhaupt nicht bekannt oder nicht gut vernetzt.
Darüber hinaus sind viele Eltern mit den vielen Anträgen, die sie stellen müssen, überfordert. Kaum ist das Kind auf der Welt, muss es nicht nur angemeldet werden, sondern es gilt auch, den komplizierten Elterngeldantrag schnellstmöglich auszufüllen. Bald darauf kommt die Suche nach einem Betreuungsplatz und die Beantragung des Kita-Gutscheins. Für Eltern in unterschiedlichen Situationen kommen noch andere Ämtergänge hinzu, z.B. um Wohngeld zu beantragen. Doch für all diese Dinge sind jeweils unterschiedliche Ämter zuständig.
Vielen Eltern ist gar nicht bewusst, welche Unterstützungsmöglichkeiten ihnen offen stehen, andere sind mit der Fülle der Anträge überfordert. Und gerade in dieser Phase, wo ein Kind ganz frisch in eine Familie hinein geboren wurde, sollten Eltern doch eigentlich ihre Zeit besser nutzen können als zu vielen verschiedenen Ämtern zu laufen.

Deshalb haben wir als Grüne Fraktion in der BVV Steglitz-Zehlendorf den Antrag auf Einrichtung eines Familienbüros eingebracht. Hier sollen Eltern die Möglichkeit haben, von einer Stelle Beratung zu den unterschiedlichsten Angeboten zu erhalten und die verschiedenen Anträge auch alle an dieser einen Stelle abzugeben. Sie sollen Hilfe bei der Antragsstellung bekommen und auch darüber aufgeklärt werden, welche Möglichkeiten der Unterstützung ihnen noch offen stehen.

Wir freuen uns sehr, dass unser Antrag in der BVV am 18. September 2013 positiv beschlossen wurde.
In der Folge wurde auch unser Antrag zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf in die Diskussion um das Familienbüro einbezogen.
Am 18. November 2014 hat das Jugendamt die bisherige Planung zur Einrichtung eines Familienbüros im Jugendhilfeausschuss vorgestellt. Die dazugehörige Powerpoint-Präsentation finden Sie hier.

Wir freuen uns sehr, dass das Thema Familienfreundlichkeit und Unterstützung für Familien in Steglitz-Zehlendorf auch aufgrund unserer Anträge so intensiv diskutiert wurde und wird und sind gespannt auf die weitere Entwicklung des Familienbüros.